Engadiner Capuns

Vor 15 Jahren habe ich diese leckeren Capuns fast täglich zu hunderten für unsere Restaurantgäste gemacht und sie fast verflucht. Diese Woche habe ich mich aber mal wieder daran erinnert :-).

Zutaten

1 Kopf Mangold
0,2 l Rinderbrühe
0,2 l Milch

Für die Füllung
200 g Mehl
4 Eier
60 g Hirsch-Salsiz (luftgetrocknete Rohwurst)
60 g Bündnerfleisch
60 g Lauch
10 g Butter
2 EL Petersilie gehackt
Salz, Muskat

Zur Garnitur
1 Zwiebel
1 Tomate

Vorbereitungszeit: 1 Stunde
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Personen: 4
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitung

Die Mangoldblätter vom Strunck befreien und in Salzwasser ca. 1 Minute blanchieren und danach sofort in Eiswasser abkühlen. Danach die Blätter auf Tüchern ausbreiten, so das sie trocknen.

Aus dem Mehl und den Eiern ein Spätzleteig herstellen, schön schlagen bis er Blasen schlägt. Die Salsiz, das Bünderfleich und den Lauch sehr fein würfeln. Den Lauch in der Butter kurz anschwitzen. Nun alles auch die Petersilie zu dem Teig geben und alles gut vermengen. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Nun die Blätter mit dem Teig füllen (wie kleine Rouladen).

Die Rinderbrühe mit der Milch aufkochen, nun die Capuns hineinlegen, kurz aufkochen und im Ofen bei 140 °C ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Die Capuns in der Soße anrichten und mit Schmorzwiebeln und Tomatenwürfeln garnieren.

Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit wünscht

unterschrift

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Himbeereis

Himbeereis

Tipps für Veggies mal anders dargestellt: Der Gourmet-Reiseführer

veggie