Spargel-Pasta mit Flusskrebsschwänzen und Zanderfilet

Spargel Pasta mit Flusskrebsschwänzen und Zanderfilet
Spargel Pasta mit Flusskrebsschwänzen und Zanderfilet
Spargel Pasta mit Flusskrebsschwänzen und Zanderfilet

Die Spargelzeit ist ja schon voll im Gange. Als Anregung gibt es diesmal von mir ein Spargel Pasta Gericht.

Zutaten

300 g Makkaroni (Penne rigate)
300 g Spargel blanchiert
200 g Flusskrebsschwänze
200 g Zanderfilet
200 g Kirschtomaten
2 kleine Zwiebel
1 Zehen Knoblauch
0,1 l Spargelfond
0,2 l Küchensahne
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Grana Padano
Petersilie
Basilikum

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 20 MInuten
Personen: 4
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitung

Die Makkaroni in Salzwasser bissfest kochen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Streifen schneiden. Beides in mit etwas Olivenöl in einer Pfanne glasig anschwitzen.

In der Zwischenzeit die Spargelstangen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden und diese mit den Flusskrebsschwänzen ebenfalls in die Pfanne geben. Kurz mit anschwitzen, mit Spargelfond und Küchensahne auffüllen und etwas einköcheln lassen.

Die Kirschtomaten halbieren und die Petersile (Menge nach belieben) fein hacken. Die Zanderfilets von der Haut befreien und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Alles in die Pfanne geben und auf sehr geringer Hitze ca. 4 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss die Penne rigate hinzufügen alles vorsichtig (damit der Zander nicht zerfällt)  vermengen.

Auf einem tiefen Teller anrichten und mit gehobelten Grana Padano und Basilikumblättern garnieren.

Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit wünscht

unterschrift

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Käse des Monats

Petit Delice d’Argental

Teriyaki vom Rind aus dem Wok

Teriyaki Rinderstreifen aus dem Wok