Spargel-Quiche

Spargel-Quiche

Das Frühjahr ist ja bekanntlich auch Spargelzeit. Heute habe ich mal eine leckere Spargel-Quiche gebacken. Diese ist ein leichtes Gericht und eignet sich hervorragend als Vorspeise oder mit einem bunten Salat als Hauptgang in jedem Frühlingsmenü.

Zutaten

Für den Teig
50 g Mehl
120 g Magerquark
120 g zimmerwarme Butter
1 Ei (Kl. M)
½ Tl Salz
Mehl zum Ausrollen

Für die Füllung
6 Stangen weißer Spargel
6 Stangen grüner Spargel
12 Kirschtomaten
3 Eier (Kl. M)
100 ml Schlagsahne
50 g Schmand
50 g geriebener Grana Padano
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Personen: 12 Stück
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitung

Für den Boden der Spargel-Quiche stelle ich aus dem Mehl, Quark, Butter, Ei und Salz einen geriebenen Teig her. Der Teig wird danach ausgerollt und in eine gebutterte und gemehlte Form ausgelegt.

Für die Füllung der Spargel-Quiche wird der weiße Spargel ganz und der grüne Spargel im unteren Drittel geschält. Den weißen Spargel kurz blanchieren. Anschließend die Spargelstangen in ca. 3 cm große Stücke schneiden, die Kirschtomaten vierteln und im Wechsel auf dem Teig verteilen.

Die Eier, Sahne, Salz und 1 Prise Muskatnuss mit einem Schneebesen gut verrühren und auf dem Teig mit dem Spargel und Kirschtomaten verteilen.

Die Spargel-Quiche mit dem Grana Padano bestreuen und mit Pfeffer würzen.

Im 200°C vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen, dann die Temperatur auf 175°C herunterschalten und die Quiche weitere 10-15 Minuten backen (Umluft 180°C bzw. 150°C).

Falls die Oberfläche schon vor Ende der Backzeit goldbraun ist, die Quiche mit Alufolie abdecken.

Viel Spaß beim nachbacken wünscht Euch

unterschrift

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schweizer Rüblikuchen

Rüblikuchen

Juliusspital Silvaner Qualitätswein trocken

Juliusspital Silvaner Qualitätswein trocken