Fasanenbrust in Serranoschinken gebraten

Diese Woche gibt es ein leckeres Wildgeflügelgericht – Fasanenbrust wird in Spanien sehr oft zu Weihnachten serviert.

Zutaten

8 Fasanenbrust
8 Scheiben Serrano Schinken
2 El Olivenöl
Pfeffer
28 helle Trauben kernlos
40 g Butter
400 g Sauerkraut
0,2 l Sahne
Salz, Zucker

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Personen: 4
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitung

Die Fasanenbrust evtl von Schrot und Blutgerinsel befreien, leicht pfeffern und mit den Serranoschinken umwickeln. Die Brüste von beiden Seiten im Olivenöl kurz anbraten und danach im vorgheizten Backofen bei 120 °C ca. 8 Minuten ziehen lassen.

Nun in die Pfanne die Butter dazugeben und die Trauben darin glasieren.

Das Sauerkraut mit der Sahne aufkochen und ca. 15 Minuten leicht jöcheln lassen, bis es sämig wird. Mit Salz und Zucker abschmecken.

Zu diesem Gericht passen eine leichte Rosmarinsoße und Kartoffeln.

Viel Spaß beim nachkochen wünscht

M. Krauß

Print Friendly, PDF & Email

  1. Also, dieses Rezept hört sich bzw. liest sich hervorragend. Ich denke mal, dass ich mich mal daran versuchen werde. Aber eine Frage habe ich dann doch. Olivenöl. Jeder spricht nur vom Olivenöl. Ja welches ist denn wirklich ein gutes Öl und woran erkenne ich es? Es gibt 1000 Sorten und im Geschmack 999 verschiedene. Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gruß Helmut

    • Hallo Helmut, ich persöhnlich koche mit Olivenöl Extra Vergine aus Spanien (0,5 l – ca. 8 €). Aber dies ist Geschmackssache. Wichtig kauf kein zu billiges, das taugt in der Regel nichts, um darin etwas zu braten.

  2. Aber die Fasanenbrust sieht top aus und ich liebe Weintrauben an Geflügel. Meine Mutter hat früher immer Rheingauer Woihinkelche gemacht, Hähnchenkeulen in Weißwein geschmort, und dazu dann auch immer an die Sauce gegeben. Ich muss sie unbedingt mal nach dem Rezept fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Coeur Gourmand mit Feige

Coeur Gourmand mit Feige

Pappardelle mit Wildhasenragout in Gemüsesoße

Pappardelle mit Wildhasenragout