Pappardelle mit Wildhasenragout in Gemüsesoße

Diese Woche gibt es wieder ein leckeres Weihnachtsessen, diesmal aus dem Trentino / Italien. Pappardelle mit Wildhasenragout ist sehr lecker und schmackhaft.

Zutaten

4 Wildhasenkeulen
100 g Möhren
100 g Sellerie
100 g Zwiebel
100 g Lauch
50 ml Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1/4 l Merlot
2 Nelken
2 Pimentkörner
1 Lorbeerblatt
4 Wacholderbeeren
Brühe
Salz, Pfeffer
320 g Pappardelle (breite Bandnudeln) – frisch, am besten von Pasta Sassella (Geheimtipp)
12 Kirschtomaten
20 g Butter
Blattpetersilie zur Garnitur

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 90 Minuten
Personen: 4
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitung

Die Wildhasenkeulen auslösen und das Fleisch in ca. 1 cm x 1 cm Würfel schneiden.

Das Gemüse alles fein Würfeln.

Das Fleisch im Olivenöl scharf anbraten, das Gemüse dazutun und ebenfalls kurz mit den Tomatenmark anbraten. Mit dem Merlot ablöschen und die Gewürze (am besten in einenem verschlossenen Teesieb) dazu tun. Die Hasenknochen ganz dazu tun (damit man sie nachher wieder einfach enfernen kann) und mit Brühe auffüllen bis das Ragout gut bedeckt ist. Alles leicht köcheln lassen bis das Fleisch gar ist. Evtl. ab und zu mit etwas Brühe auffüllen. Wenn das Fleisch gar ist die Knochen und die Gewürze entfernen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Pappardelle kurz in Salzwasser kochen (ca. 1 Minute), abtropfen lassen und zu den Ragout geben.

Die Kirschtomen in Butter etwas glasieren und mit Salz abschmecken.

Pappardelle mit Wildhasenragout wird sehr gerne im Trentino / Italien zu Weihnachten  gegessen.

Viel Spaß beim nachkochen wünscht

M. Krauß

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fasanenbrust in Serranoschinken gebraten auf Rahmsauerkraut

Fasanenbrust in Serranoschinken gebraten

Gefüllte Weihnachtsgans

Gefüllte Weihnachtsgans