Rosmarinbrot & Tomaten-Basilikum-Brötchen

Diese Woche gibt es zum perfekten Grillen mal ein selbstgemachtes Rosmarinbrot und Tomaten-Basilikum-Brötchen.

Zutaten

Für das Rosmarinbrot

20 g frische Hefe
450 ml lauwarmes Wasser
Blätter von 3 Rosmarinzweigen
1 Tl Salz
1/2 Tl Zucker
2 EL Olivenöl
800 g Weizenmehl
grobes Meerzalz

Für die Tomaten-Basilikum-Brötchen

10 g frische Hefe
250 ml lauwarmes Wasser
1/2 Tl Zucker
1/2 Tl Salz
2 EL Olivenöl
450 g Weizenmehl
80 g getrocknete eingelegte Tomaten (in Würfel schneiden)
16 Basilikumblätter (infeine Streifen schneiden)

Vorbereitungszeit: 3,5 Stunden
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Personen: 8
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitung

Rosmarinbrot

Die Hefe in den lauwarmen Wasser auflösen und 2/3 der Rosmarinblätter dazu tun. Alles mit einem Tuch abdecken und 15 Minuten gehen lassen.
Nun das Mehl, Olivenöl, den Zucker und das Salz hinzufügen und alles zu einem festen Teig verkneten. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort ca. 3 Stunden gehen lassen.
Den Teig nun in 2 große Stangen ausrollen und auf ein Backpapier legen. Das Brot mit einem Messer gleichmässig einschneiden, mit Wasser bepinseln und mit groben Meersalz und den restlichen Rosmarin bestreuen.
Die Brote im vorgeheizten Ofen bei 200°C 25 Minuten backen.

Tomaten-Basilikum-Brötchen

Die Hefe in lauwarmen Wasser mit den Salz und Zucker auflösen und abgedeckt 15 Minuten gehen lassen.
250 g Mehl, das Olivenöl, die Tomatenwürfel und Basilikumstreifen hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Diesen abdecken und an einem warmen Ort ca. 90 Minuten gehen lassen.
Nun das restliche Mehl hinzugeben und alles zu einem Teig verkneten.
8 Brötchen portionieren, auf ein Backpapier legen und über Kreuz ein wenig einschneiden.
Im Backofen bei 200°C 20 Minuten backen.

Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit wünscht
unterschrift

Print Friendly, PDF & Email

  1. Werd mir am Sonntag den Weg zum Bäcker sparen und mir das frisch zum Frühstück machen. Geht bestimmt auch ohne Rosmarin. Mit gibts dann zum nächsten Grillabend! Danke fürs Rezept Micha 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cajun Chicken mit Wokgemüse und Joghurt-Minz-Dip

Cajun Chicken mit Wokgemüse und Joghurt-Minz-Dip

Crottin de Chavignol

Crottin de Chavignol